Banner Kreativität kannst du nicht aufbrauchen

Für die ABCDirekt-Studie wurden Daten von mehr als 400 Kindern in Schulen in mehreren europäischen Ländern gesammelt, um die Auswirkungen dieses neuen Ansatzes zur Alphabetisierung zu ermitteln. 
Als selbst Schüler mit Migrationshintergrund, welche die Sprache nicht beherrschten und sich bereits seit einem Jahr die pädagogischen Aktivitäten der Schule verweigert hatten, spontan an den ABCDirekt-Aktivitäten teilnahmen und die Übungen fortsetzten, waren die Lehrer überrascht.
 
Die Studie wurde von Wissenschaftlern der Universität Lumière 2 Lyon in Frankreich begleitet, die 2015 den Bestseller "Un collège saisi par les arts" veröffentlichte.

"Das Abenteuer einer Schule, die eine Wette einging 'sich ins Zeug zu legen', um Kunst und Künstlern den Platz im Herzen des Lernens zu überlassen. "

Ein außergewöhnliches pädagogisches und menschliches Abenteuer: diese Berufsschüler im sozial benachteiligten Stadtviertel durfte 4 Jahre lang, malen tanzen, Theater und Musik machen. Die ganze Belegschaft der Schule kam in Schwung, begleitet von einer Gruppe von Forschern um Prof. Alain Kerlan: „Selbstvertrauen, Autonomie, Sozialisation, kognitive Entwicklung, akademische Leistung, und darüber hinaus diese Erfüllung, die Kunst durch eine authentische ästhetische Erfahrung ermöglicht.“
Etwas zum Nachdenken für uns alle!

Das Buch entstand mithilfe von Françoise Carraud, Dr. Céline Choquet und Samia Langar. Françoise Carraud ist Dozent an der Universität Lumière Lyon II und Mitglied des Laboratoriums Bildung-Kultur-Politik mit der Unterstützung von Hérault Musique Danse, sowie dem „Labor Bildung Kultur Politik“ der Universität Lymière 2 in Lyon (University / IFE-ENS / USM).